...Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern die Erkenntnis, dass es etwas wichtigeres gibt als Angst...Image Hosted by ImageShack.us

  Startseite
    Diary
    Fanieltreffen
    Konzertberichte
    Bücher
    Anderes
  Über...
  Archiv
  That's me
  Ich liebe/hasse...
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Meine Homepage
   online-foto-album 1
   online-foto-album 2
   Lilys Blog



Image Hosted by ImageShack.us

http://myblog.de/regenbogennudel

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bad Girl - Tabitha King

Sex, Drogen, Gewalt und Liebe - eine bittersüße Love Story am Rande des Abgrunds. Sam Styles ist ein junger Mann,von dem Frauen nur träumen. Er sieht blendend aus, ist sportlich und großherzig. Ausgerechnet er muss sich in die rebellische Punkerin Deanie verlieben, die ein schreckliches Geheimnis in sich trägt. Aufoperungsvoll kümmert sich Sam um seine unberechenbare Geliebte - und wird dabei immer tiefer in ihre private Hölle hineingezogen.
Quelle: Buch

Also am Anfang fand ich das Buch total daneben. Teilweise war es verwirrend, teilweise irgendwie wegen der Sprache. Aber je weiter ich gekommen bin, desto besser wurde es und ab der Mitte konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen! Hat mir wirklich gefallen!
2.12.06 18:58


In 22 Tagen ist Weihnachten!!

Wow, bald ist Weihnachten! Total krass, bald haben wir 2007. Ich kann nur immer wieder sagen, dass die Zeit fliegt, wirklich! Wir hatten doch eigentlich erst Silvester. Weihnachtsgeschenke hab ich auch noch nicht. Ich hab auch keine Ahnung, was ich meiner Mutter und Joel schenken soll. Für Tipps bin ich immer offen

Na ja, ich erzähl mal von meiner Woche. Am Montag hatte ich ja meine Englisch-Präsentation. Und wieder war ich nervös. Dann durfte ich noch nicht mal gleich anfangen, hat mich geärgert; und dann hab ich irgendwann einfach angefangen, ich warte doch nicht, bis meine Lehrerin endlich mal sitzt Es war wohl auch ganz ok, aber ich musste zwischendurch mehrmals total grinsen und hätte ich dann nicht von den Leuten weggeguckt, hätte ich laut loslachen müssen Meine Lehrerin meinte übrigens, dass es noch einen Tuck zu schnell war (aber mein Klassenkamerad hat ihr widersprochen, wenigstens etwas.. *gg*), aber hätte jemand was anderes erwartet? Ich nicht Der Dienstag lief nicht so toll. Hatten voll die dumme Gruppenarbeit in BWL Englisch. Vor allem war das Thema einfach kacke. Zu den ganzen anderen Themen, wär mir was eingefallen, aber nicht zu dem Thema, was wir hatten. Unser Lehrer meinte auch hinterher, dass es etwas wenig war. Ich bin gespannt, ob es benotet wird, denn er meinte, es gäbe hinterher eine Note. Allerdings frag ich mich wie, weil der uns doch gar nicht auseinander halten kann.. Wie hat er sich denn da die Gruppen aufgeschrieben?? Na ja, mal sehn.. Mittwoch haben wir dann die erste Übersetzungsklausur geschrieben. Von deutsch in spanisch. Und die Zeit war echt knapp. Eigentlich hätten wir nur 60 Minuten Zeit gehabt, durften aber 75 Minuten schreiben und ich habe 71 Minuten gebraucht. Bin echt gespannt, was es geworden ist, aber eigentlich rechne ich mit'ner 3, bzw. hoffe, dass es noch'ne 3 ist und keine 4! Hab ja jetzt schon Angst vor der Prüfung, wenn das mit der Zeit da auch so sein wird. Na ja, dafür hab ich in Spanisch Korrespondenz den nicht bewerteten Vokabel-Test (na ja, waren ja keine Vokabeln, sondern Sätze) wieder bekommen, und wäre er bewertet worden, wäre es eine 1 geworden, toll... wieder geärgert, dass wir nicht wollten, dass er bewertet wird Donnerstag kam dann die nächste Übersetzungsklausur, von spanisch in deutsch. Das ging auch etwas besser, hatte sogar noch Zeit mir meine Übersetzung mehrmals durchzulesen. Der Text ging auch und es könnte sogar eine 2 geworden sein, aber ich will es lieber nicht zu laut sagen. Na ja, sonst ist nicht viel aufregendes passiert..

Heute ist ja Stars on Stage. Aber ich hab die Karten meiner Cousine gegeben. Es waren ja jetzt auch alle "Stars" bekannt, aber irgendwie fand ich von denen echt keinen gut. Und so konnte ich heute wenigstens lernen..
2.12.06 19:09


Die 2. Chance - James Patterson

Vier eiskalte Morde. Jeder einzelne von ihnen höchst raffiniert geplant und präzise ausgeführt: Ein neuer Fall für den "Club der Ermittlerinnen"! Mit Wut, Witz und viel Erfahrung ermittelt Lieutenant Lindsay Boxer zusammen mit der Reporterin Cindy Thomas, der Pathologin Claire Washburn und der Staatsanwältin Jill Bernhardt. Bis sich die Vendetta eines rachsüchtigen Polizistenmörders plötzlich gegen die vier Ermittlerinnen selbst richtet und plötzlich ist der Preis für ihre Neugier hoch ...
Quelle

Ich liebe James Patterson!!! Hatte ich das erwähnt?? Das Buch war wieder total klasse! Und auf den Mörder wäre ich von allein nicht gekommen. Ich hatte zwar auch zwei Verdächtige, aber war von dem, der es war, doch etwas enttäuscht! Aber das Buch war trotzdem klasse!!
6.12.06 18:55


Nikolaustag

Ich wünsch euch allen einen schönen Nikolaustag! Haben heute in der Schule auch erstmal Nikoläuse bekommen, voll nett

Endlich komm ich mal zum Schreiben (obwohl, so lange ist es noch gar nicht her), aber ich weiß nicht, wann ich nächstes Mal dazu kommen werde und mich aufraffen kann Heute hab ich übelst gute Laune, ich hab keine Ahnung warum. Schon heute morgen in der Schule war es schrecklich..

Meine Woche war bis jetzt echt heftig! Am Sonntag habe ich angefangen Spanisch BWL zu lernen. Und ich habe irgendwie gar nichts richtig auf die Reihe gekriegt. Und hab dann jetzt diese Woche angefangen mir den Wecker'ne Stunde früher zu stellen (auf 3:45 Uhr ), damit ich vor der Schule noch lernen kann. Weil ich morgens am besten lernen kann und nachmittags nach den Hausaufgaben wird das ja meistens eh nix mehr. Na ja, ich hab schon'n bissel was geschafft, aber werd zusehen, dass ich morgen noch viel packe. Und heute bin ich echt fertig, so müde. Ich werd auch bald ins Bett gehen (ja, jetzt schon!); mal sehn, vielleicht schlaf ich morgen'ne halbe Stunde länger, hab ja erst um 10:15 Uhr Schule; aber dann kann ich noch ordenlich was lernen morgen. Und für Englisch muss ich morgen auch lernen.

Heute hab ich meine Spanisch-Arbeit wieder bekommen: Übersetzen von Deutsch in Spanisch. Das war die Arbeit, wo ich so ein schlechtes Gefühl hatte, weil ich immer so viele Fehler in den Übersetzungen im Unterricht hatte. Na ja, ich hatte mich schon seelisch auf'ne drei oder sogar vier eingestellt. Aber: ich habe eine zwei!!!!!!!!!!!!!! Hab mich voll gefreut, dachte ich guck nicht richtig! Vielleicht sollte ich Spanisch doch nicht so ganz abschreiben, wie ich es vorhatte?! Na ja, gestern haben wir einen unangekündigten Test in Spanisch Landeskunde geschrieben. Und ich hab dafür ja nix gelernt und lern ja auch nicht mehr die Vokabeln (zu viel Arbeit) und tja, dementsprechend wird auch meine Note sein, hab kaum was geschrieben. Aber hinterher hat unser Lehrer gesagt, dass er es so macht, dass wenn der Test besser sein sollte als die Präsentationsnote (haha, sicher nicht bei mir), wird halt die Note des Tests gewertet. War also nicht ganz so schlimm, dass ich nix wusste..

So, ich wünsch euch noch einen schönen Abend und mir eine Gute Nacht
6.12.06 19:03


Die Verschwörung - David Baldacci

Es klingt wie eine marktschreierische Filmwerbung: "Die Geschichte ist wie eine Mischung aus Tom Clancy und John Grisham, die in der politischen Welt von Washington D.C. spielt." Aber David Baldacci ist es mit diesem mit Technikzauberei gewürzten politischen Thriller in der Tat gelungen, Elemente dieser beiden Bestsellerautoren miteinander zu verschmelzen. Der Bösewicht ist die klassische Karikatur eines Spions: Der CIA-Superpatriot Robert Thornhill möchte die glorreichen Tage der Central Intelligence Agency in den Zeiten des Kalten Krieges wieder zurückholen, in denen das Geld floss wie der Mississippi während einer Überschwemmung und das FBI hilflos aus dem Hintergrund zuschaute. Aus seinem geheimen unterirdischen Bunker heraus erpresst er Danny Buchanan, einen der großen Washingtoner Lobbyisten, einen riesigen Bestechungskomplott in Gang zu setzen, der den amerikanischen Kongress zwingen wird, sich den Wünschen des CIA zu beugen. Aber Thornbills Plan hat eine undichte Stelle: Buchanans Assistentin Faith Lockhart kommt hinter die schmutzigen Geschäfte ihres Chefs und beabsichtigt, die ganze Schweinerei Thornbills Nemesis, dem FBI, zu offenbaren. Thornbills Komplizen verüben auf Faith einen Mordanschlag, aber die Kugel trifft versehentlich ihren Begleiter vom FBI. Faith befindet sich nun mit Lee Adams auf der Flucht, dem Privatdetektiv, der sie auf Geheiß Buchanans beschattet hatte.
Wenn das alles ein wenig verwirrend klingt, dann deshalb, weil es das hin und wieder auch ist. Baldacci macht sich Mühe, die Spannung stetig steigen zu lassen, aber manchmal ist es schwer sich zu merken, warum Faith und Lee nicht einfach aufhören zu laufen und Hilfe holen. Dennoch, sie sind zwei sehr sympathische Helden, und Baldaccis Schilderung der Welt der Lobbyisten und des gegenseitigen Vernichtungskrieges zwischen FBI und CIA (komplett mit technisch ausgefeiltem Spionage-Schnickschnack und abhörsicheren Kammern) verleiht dem Roman einen Detailreichtum, der von äußerst sorgfältiger Recherche zeugt.

Quelle

Am Anfang des Buches dachte ich, dass mir das Buch zu politisch ist. Aber die folgenden Kapitel waren zum Glück nicht mehr so wie der Anfang und das Buch war richtig klasse!!!
16.12.06 13:51


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung