...Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern die Erkenntnis, dass es etwas wichtigeres gibt als Angst...Image Hosted by ImageShack.us

  Startseite
    Diary
    Fanieltreffen
    Konzertberichte
    Bücher
    Anderes
  Über...
  Archiv
  That's me
  Ich liebe/hasse...
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Meine Homepage
   online-foto-album 1
   online-foto-album 2
   Lilys Blog



Image Hosted by ImageShack.us

http://myblog.de/regenbogennudel

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schattenkind - Valerie Blumenthal

Isabella ist glücklich in ihrem Leben in London, ihrem Beruf als Übersetzerin und ihren attraktiven jungen Liebhabern. Bis sich das Lächeln eines Kindes seinen Weg in ihr Herz bahnt und ihr Leben für immer verändert...
Quelle: Buchrücken

Das Buch hat mir super gefallen! Es ist auch eigentlich viel spannender als es auf dem Buchrücken klingt! Aber das Ende gefällt mir wieder nicht..
4.8.06 11:54


Verliebt

Mich hat es doch irgendwie erwischt. Joel und ich sind auch zusammen. Mittlerweile seit einer Woche. Ich war diese Woche jeden Tag außer Dienstag bei ihm. Und es ist echt schön! Ich kann auch seine Freunde ganz gut leiden. Gestern hab ich auch noch'n paar Schulfreunde von ihm kennen gelernt. Da war eine bei, die schon Deutsch kann. Sie macht halt auch diesen Deutsch-Kurs, weil sie die Grammatik nie richtig gelernt hat. Und sie kommt ursprünglich aus Spanien. Könnt ich mich ja theoretisch mal auf Spanisch mit ihr unterhalten. Dann hat die Woche Joels Bruder aus Bonn angerufen. Hat mich auch gleich an ihn weiter gegeben *lol* Und gestern war das gleiche Spiel mit'ner Freundin aus Kamerun von ihm. Scheint ihm also auch ziemlich ernst zu sein, wenn er schon jedem von mir erzählt hat! Natürlich gibt es aber auch wieder'n Problem. Und zwar fällt ihm das Deutsche nicht leicht. Er hat schon mehrere Tests verhauen und wenn er den nächsten (der heute war) auch in den Sand setzt, fliegt er wohl raus. Wenn das echt so sein sollte, wird er wohl zu seinem Bruder nach Bonn gehn. Und das würd ich total scheiße finden! Na ja, ich sollte mir noch nicht so viele Gedanken machen und auf jeden Fall erstmal nachher den Tag mit ihm genießen.
Morgen fahren die alle nach Berlin. Joel hat mich auch gefragt, ob ich mit will. Aber morgen kommen ja meine Eltern aus Italien wieder und ich kann nicht. Ich wär echt gerne mit gefahren!
4.8.06 11:59


Das Parfum - Patrick Süskind

Das Parfum
OA 1985 Form Roman Epoche Postmoderne
Mit seinem Debütroman Das Parfum, einer Kriminalgeschichte über einen Mörder im Frankreich des 18. Jahrhunderts, die zugleich ein Sittengemälde seiner Zeit entwirft, erzielte Patrick Süskind binnen weniger Jahre eine Millionenauflage. Neben der spannend erzählten Geschichte ist Süskinds Verwendung verschiedener literarischer Stile aus unterschiedlichen Epochen sowie seine intertextuellen Bezüge eine Besonderheit des Buchs, das es zu einem typischen Werk der Postmoderne macht.
Inhalt: Jean-Baptiste Grenouille wird 1738 als unehelicher Sohn einer Fischverkäuferin geboren; er überlebt den versuchten Kindsmord seiner Mutter und das entbehrungsreiche Leben als Kostkind sowie die Zeit als Hilfskraft bei einem Gerber, wo er lebensgefährliche Arbeiten verrichten muss. Ausgestattet mit einem absoluten Geruchssinn, ist er selbst jedoch ohne Geruch. »Sie konnten ihn nicht riechen. Sie hatten Angst vor ihm.« Als Mensch ohne Geruch zum Außenseiter verurteilt, erschließt er sich die Welt von Gerüchen und Düften, die er förmlich in sich aufsaugt. So folgt Grenouille über mehrere Pariser Stadtviertel dem Duft eines jungen schönen Mädchens, das er schließlich tötet, um ihren Duft in allen Feinheiten in sich aufzunehmen.
Grenouille erkennt seine Begabung und beschließt, der größte Parfumeur aller Zeiten zu werden. In einer Lehre erwirbt er die Fähigkeit, Düfte zu gewinnen und haltbar zu machen. Erst mit 25 Jahren wird ihm seine eigene Geruchsslosigkeit bewusst und so entwickelt er verschiedene Menschendüfte, die er anwendet, um unerkannt zu leben und seinem Ziel näher zu kommen. Im französischen Parfumzentrum Grasse tötet Grenouille 25 junge schöne Frauen, um ihren Duft zu konservieren. Ihr Duft bewahrt den überführten Mörder vor der Todesstrafe, am Tag der Hinrichtung erscheint er den Menschen in seiner Duftmaske nicht mehr als das hässliche Scheusal, sondern als überaus liebenswerter Mensch: »Er hatte sich eine Aura erschaffen, strahlender und wirkungsvoller, als sie je ein Mensch vor ihm besaß. Und er verdankte sie niemandem ... als einzig sich selbst. Er war in der Tat sein eigener Gott, und ein herrlicherer Gott als jener weihrauchstinkende Gott, der in den Kirchen hauste.« Der größte Triumph seines Lebens, Macht über andere zu gewinnen und von ihnen geliebt zu werden, bedeutet Grenouille jedoch nichts. Er kehrt nach Paris zurück, wo er sich von Dieben, Mördern und Huren auf dem Cimetière des Innocents, seiner Geburtsstätte, ermorden lässt: Die Begierde, an seinem überwältigenden Duft teilzuhaben ist so groß, dass sie ihn verschlingen.
Wirkung: Als literarische Sensation gefeiert, ist der Roman eine Verbindung von ernsthafter und unterhaltender Literatur und zählt zu den meistverkauften Büchern der deutschen Nachkriegszeit. Der Roman erreichte eine Weltauflage von über sechs Millionen Exemplaren und wurde in mehr als 20 Sprachen übersetzt. P. Z.

Quelle

Bevor ich das Buch gelesen habe, habe ich mehrfach gehört, es wäre nicht so gut. Natürlich war ich dementsprechend gespannt und hab mich schon drauf eingestellt, dass es die reinste Qual wird, es zu lesen. Aber Pustekuchen! Mir hat das Buch eigentlich gefallen! Einige Sachen haben sich etwas gezogen, aber ich war doch positiv überrascht!
5.8.06 11:47


Zerplatztes Glück?

Tja, wie sollte es anders kommen, wenn ich mal glücklich bin? Es is wirklich so, dass Joel mit seinem Kurs hier aufhört und nach Bonn geht. Ich hab auch gestern wieder mit seinem Bruder telefoniert und der meinte, dass es auch billiger ist. Das heißt, Joel bleibt nur noch eine Woche. Dann ist sein Kurs zu Ende und dann wird er irgendwann nach Bonn fahren. Ich nehme an nächstes WE. Super. Eigentlich sollte mir ja Montag der Weißheitszahn gezogen werden. Aber den Termin verschieb ich. Ich weiß nicht, wie's mir hinterher geht und ich will die letzte Woche noch mit Joel verbringen. Ich weiß zwar absolut nicht, wie es danach weiter geht, aber... Ich hab gestern geguckt. Bonn ist mit Bummelzügen (was anderes kann ich mir nicht leisten) 6 Stunden weg. So weit!! Ich hab gesern echt so geheult! Andererseits denk ich mir, dass es Katrin noch schwerer hat, ihr Typ ist ja in Spanien. Aber trotzdem! Wir werden auch Montag noch mal drüber reden. Joel meinte zwar die Woche schon, als es noch nicht sicher war, dass er nach Bonn geht, dass es an seinen Gefühlen für mich nix ändert, aber trotzdem.. Der Abschied wird so schwer werden, ich hab ja gestern im Zug nach Hause schon fast geheult!
5.8.06 15:06


Wenn die Mäuse Katzen jagen - James Patterson

Gleich zwei psychopathische Serienkiller halten die Welt in Atem: Gary Soneji, seit frühester Kindheit fasziniert von "Jahrhundertverbrechen", die er durch Intelligenz und Raffinesse noch zu übertreffen versucht, und der geheimnisvolle "Mr. Smith", ein skrupelloser Mörder, dessen blutige Spur sich ohne erkennbares Muster durch Europa und die USA zieht. Beide Killer sehen in Alex Cross, Polizeipsychologe in Washington, DC, mit Sinn für Familie, Freunde und Musik, den einzig adäquaten Gegner in ihrem tödlichen Katz-und-Maus-Spiel. Und so beginnt Alex Cross' bisher gefährlichster Fall, vor allem als Soneji schwört, ihn und seine Familie zu töten ...
Quelle

Sehr gut! War spannend!
6.8.06 14:13


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung